Die Ketodiät zur Gewichtsreduktion: Was ist die ketogene Diät, wo soll man anfangen?

Derzeit gibt es viele verschiedene Diäten mit einer Vielzahl von Diäten und unterschiedlichen Einschränkungen. Einige Diäten dienen der Verbesserung der Gesundheit und werden von Ärzten unter bestimmten Bedingungen empfohlen. Andere müssen abnehmen, hier experimentieren die Leute oft. In diesem Artikel erklären wir, was die Ketodiät ist.

ein Gericht auf Ketodiät

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die ketogene Diät zur Gewichtsreduktion bei Frauen aufgrund ihrer ungewöhnlichen Wirkung auf den Körper besonders beliebt. Die Ketodiät oder Ketondiät zur Gewichtsreduktion ist durch eine hohe Fettaufnahme und eine niedrige Kohlenhydrataufnahme gekennzeichnet. Wenn diese Empfehlungen befolgt werden, gerät der Körper in einen Zustand der Ketose, in dem Fette zu verbrennen beginnen. Dank der Ernährung wird der Blutzuckerspiegel gesenkt und der Insulinspiegel niedrig. Das Plus an diesem Effekt ist ein schneller Gewichtsverlust und ein Mangel an Hunger. Um eine ketogene Diät zu befolgen, müssen Sie mehrere große Lebensmittelklassen fallen lassen. Diese Lebensmittel umfassen Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten. Die Hauptnahrung besteht aus Fisch, Fleisch, etwas Gemüse und natürlichen Ölen (Fetten).

Die Ketodiät wurde zu Beginn des letzten Jahrhunderts entwickelt, um Kinder mit Epilepsie zu behandeln. Studien haben gezeigt, dass 18% der Patienten, die drei Monate lang Ketodiät erhielten, ihre Anfälle vollständig loswurden. Im übrigen sind die Anfälle teilweise zurückgegangen. Die Wirkung der Ketodiät sowohl auf Multiple Sklerose als auch auf die Parkinson-Krankheit wurde ebenfalls untersucht. Diese Bereiche befinden sich jedoch noch im Stadium des Studiums.

Ist diese Diät effektiv, ist es sinnvoll, die Ketodiät zur Gewichtsreduktion, den Vor- und Nachteilen und den Nebenwirkungen der ketogenen Diät zu befolgen? Dazu später mehr.

Was ist Ketose?

Eiweißnahrungsmittel

Fett ist die Hauptnahrungsquelle für die Ketodiät. Proteine ​​sind nicht so wichtig, weil sie auch in Glukose umgewandelt werden können. Kohlenhydrate werden in kleinen Mengen konsumiert - nicht mehr als 10% der täglichen Ernährung.

Um Leben und Gesundheit zu erhalten, benötigt der Körper täglich Nahrungsbestandteile wie Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Bei der Assimilation werden sie in einfache organische Verbindungen, Fette - Glycerin und Fettsäuren, Proteine ​​- Aminosäuren, Kohlenhydrate - Glucose zerlegt. Die wichtigste Komponente, sozusagen der Treibstoff für den Körper, ist Glukose, und andere Verbindungen können in diese umgewandelt werden. Während des Hungers oder des Mangels an Kohlenhydraten (mit einer ketogenen Diät) wird der Körper wieder aufgebaut und beginnt, Glykogen (Glukosereste) und Lipide (Fette) zu verbrauchen. Glykogenspeicher sind jedoch nicht groß.

Wie kann man in einen Ketosezustand eintreten?

Proteine ​​in Lebensmitteln

Der Eintritt in die Ketose ist nicht so schwierig, wenn Sie das Verfahren erst einmal verstanden haben. Es ist einfacher, in die Ketose einzutreten, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Es ist notwendig, die Kohlenhydrate zu begrenzen. Es sollten ungefähr 20 Gramm pro Tag sein. Faser muss nicht begrenzt werden. Meistens reicht eine Kohlenhydratrestriktion aus, um in die Ketose einzutreten. Um das Erfolgspotenzial zu maximieren, ist es jedoch ratsam, alle Punkte zu befolgen.
  • Reduzieren Sie die Proteinmenge in der Ernährung. Die Einschränkung des Proteins beruht auf der Tatsache, dass es in Glucose umgewandelt werden kann. Protein in der Diät sollte ungefähr 1, 5 Gramm pro 1 Kilogramm Körpergewicht sein. Wenn Sie beispielsweise 60 Kilogramm wiegen, benötigen Sie nicht mehr als 90 Gramm Protein.
  • Machen Sie sich keine Sorgen über die Menge an Fett in Ihrer Ernährung. Bei der Ketodiät wird Fett zur Hauptenergiequelle, daher sollte es reichlich vorhanden sein. Die Ketodiät zur Gewichtsreduktion ermöglicht es Ihnen, im Gegensatz zum Fasten, bei dem Sie auch Ketose erreichen können, nicht zu verhungern. Wenn Sie glauben, hungrig zu sein, ist es besser, die Fettmenge in Ihrer Ernährung zu erhöhen.
  • Vergessen Sie nicht Ihre Wasseraufnahme. Etwa zwei Liter Wasser pro Tag reichen nicht nur für lebenswichtige Prozesse im Körper aus, sondern verringern auch das Hungergefühl.
  • Versuchen Sie nicht zu naschen. Snacks können den Gewichtsverlust verlangsamen, da zusätzliche Insulinanstiege auftreten. Sie müssen einen Snack haben, wenn Sie hungrig sind.
  • Die Keton-Diät kann mit intermittierendem Fasten kombiniert werden, beispielsweise mit einem 16/8-Regime. Dies erhöht die Menge an Ketonen.
  • Sport und Bewegung nicht vergessen. Sie verbessern Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden und ermöglichen es Ihnen, Ketose erfolgreicher zu erreichen. Mindestens 10. 000 Schritte pro Tag sind ausreichend.
  • Schlaf genug und vermeide Stress. Die Mindestschlafmenge pro Tag beträgt mindestens 8 Stunden.

Woher wissen Sie, dass Sie an Ketose leiden?

Lebensmittel für die Ketodiät

Sie können verstehen, dass Sie an Ketose leiden, indem Sie die Menge an Ketonen im Blut und Urin mithilfe eines speziellen Tests bestimmen. Teststreifen zur Bestimmung von Glucose- und Ketonkörpern sind 50 Stück pro Packung. Dieser Test hilft übrigens dabei, die Menge an Aceton im Blut zu kontrollieren, um mögliche gefährliche Folgen zu vermeiden.

Zusätzlich zum Test gibt es mehrere Symptome, die darauf hinweisen, dass Sie an Ketose leiden:

  • Mundtrockenheit und Durst. Kontrollieren Sie die Wassermenge, um Elektrolyte nachzufüllen.
  • Häufiges Wasserlassen. Ketonkörper tragen zu häufigeren Toilettenfahrten bei, da sie rechtzeitig entfernt werden müssen.
  • Mundgeruch (Keto-Atem). Bei Ketose riecht die Person möglicherweise nach Aceton und nach Nagellackentferner oder überreifen Früchten.

Möglicherweise verminderter Appetit und erhöhte Energie. Dies sind Anzeichen dafür, dass Menschen auf der Ketodiät es bemerkt haben.

Die Keto-Diätregeln

ketogene Diät

Die folgenden-Regelnmüssen befolgt werden, um die ketogene Diät einzuhalten:

  • Protein reduzieren. Wie bereits erwähnt, kann Protein den Übergang zur Ketose verlangsamen, da Protein in Glucose umgewandelt werden kann.
  • Bevor Sie mit der Umstellung auf eine Keton-Diät beginnen, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren. Sie sollten eine umfassende Untersuchung und Erlaubnis eines Arztes für solche Experimente zur Hand haben. Es ist auch am besten, eine ketogene Diät unter Aufsicht und Erlaubnis eines Diätassistenten zu befolgen.
  • Nehmen Sie Kohlenhydrate vorzeitig aus dem Kühlschrank, um Versuchungen zu vermeiden.
  • Erstellen Sie zum ersten Mal eine Liste der zulässigen Produkte, die immer zur Hand sein sollten: in Ihren Telefonanmerkungen oder im Kühlschrank.
  • Es ist wichtig zu verstehen, wie der Kaloriengehalt und die Menge an Lebensmitteln beispielsweise mit Taschenrechnern berechnet werden.
  • Das Ausschneiden von Kohlenhydraten sollte schrittweise erfolgen, da es sehr schwierig sein wird, Kohlenhydrate sofort aufzugeben.
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie durch die fast vollständige Eliminierung einer großen Gruppe von Lebensmitteln viele Vitamine und Nährstoffe verlieren. Vergessen Sie nicht, ihre Reserven aufzufüllen, aber es ist besser in natürlicher Form, Apothekenvitamine werden nicht vollständig absorbiert.
  • Beachten Sie die Anteile von BJU (Proteine, Fette und Kohlenhydrate). Die Berechnung der BJU auf einer Ketodiät ist die wichtigste Regel. Kohlenhydrate sollten etwa 5-10% der Hauptnahrung ausmachen, Eiweiß etwa 10-20%. Der Rest sollte Fette sein - 70-85%.

Wenn Ihre Norm beispielsweise 1600 Kalorien beträgt, solltenKohlenhydratesein:

80-160 Kalorien

1600 * 5% = 80 kcal, 1600 * 10% = 160 kcal

-Proteine:

160 - 320 Kalorien

1600 * 10% = 160 kcal, 1600 * 20% = 320 kcal

Fette:

1120 - 1360 Kalorien

1600 * 70% = 1120 kcal, 1600 * 85% = 1360 kcal

Konvertieren von Parametern in Gramm. Ein Gramm Kohlenhydrate und Proteine ​​enthält 4 Kalorien, Fette - 9. Bei einer Kaloriennorm von 1600 solltenKohlenhydratesein:

20 - 40 g

80/4 = 20 g, 160/4 = 40 g

-Proteine:- 40 - 80 g

160/4 = 40 g, 320/4 = 80 g

Fette:

124 - 151 g

1120/9 = 124 g, 1360/9 = 151 g

Arten der Ketodiät

proteinreiche Lebensmittel

Abhängig vom BJU-Verhältnis gibt es verschiedeneArten der Ketodiät. Sie können die Nährstoffmenge jedoch bereits unabhängig vom obigen Beispiel berechnen.

  • Standardmahlzeitschemafür die Ketodiät oder die klassische Ketodiät. Das Verhältnis von BJU beträgt 20/75/5 (20% Proteine, 75% Fette, 5% Kohlenhydrate).
  • Zyklisches SchemaEntladen der Ketodiät. Es wird von Sportlern verwendet, die die Muskelmasse erhöhen möchten, und ist nicht für die langfristige Einhaltung vorgesehen. Fastentage mit hohem Kohlenhydratgehalt werden zu normalen Perioden hinzugefügt. An zwei Tagen in der Woche dürfen Müsli und Früchte mit viel Zucker gegessen werden. Das Verhältnis von BZHU an normalen Tagen beträgt 20/75/5, an Entladetagen - 20/30/50
  • Gerichtete Ketodiät, auch Sportdiät genannt. Sie können vor und nach dem Training und Training Kohlenhydrate essen. Verhältnis BZHU - 35/60/5
  • High Protein SchemeKetogene Diät. Sie können mehr Protein als das übliche Regime konsumieren. Wird von Bodybuildern verwendet, um die Muskelmasse aufrechtzuerhalten. Zwei Optionen für das Verhältnis von BZHU - 35/60/5 und 40/55/5.
  • Modifizierte Keto-Diät. Das Verhältnis von BZHU ist wie folgt verteilt - 30/40/30
  • Die vegetarische Keto-Diätoder die vegane Keto-Diät. Zulässige Lebensmittel werden durch Tierfutter ersetzt, und auch die Kohlenhydrate sind begrenzt. Das Menü besteht aus Obst, Gemüse, Kräutern, Nüssen, Samen, Fetten. Kohlenhydrate sollten nicht mehr als 15% betragen.
  • Die schmutzige Keto-Diät. Sie können ungesunde Lebensmittel essen. Dazu gehören Soda, Würstchen, Hot Dogs, Fast Food, wenn sie nicht reich an Kohlenhydraten sind. BZHU-Schema - 20/75/5
  • Faule ketogene Diät. Geeignet für Anfänger, außer dass sich das Verhältnis von BJU nicht von einer schmutzigen ketogenen Diät unterscheidet. Schema BZHU - 20/80/20

Vorteile der Keto-Diät

gesunde Lebensmittel auf der Ketodiät

Anhänger der Ketodiät heben mehrere Vorteile dieser Diät hervor. Zusätzlich zu einem signifikanten Gewichtsverlust gibt es:

  • Abnahme des Blutzuckers. Die verfügbaren Forschungsergebnisse zeigen, dass die Ketodiät bei der Vorbeugung von Diabetes wirksam ist.
  • Energieschub. Aufgrund der hohen Fettmenge fühlen Sie sich energetisiert. Beim Abnehmen leiden die Menschen am häufigsten unter Depressionen und reduzierter Energie. Dies ist auf die verringerte Menge an Glukose im Blut zurückzuführen. Mit der Ketodiät reduziert der Mangel an Glukose nicht die Energie des Körpers. Im Gegenteil, der Zuckergehalt normalisiert sich aufgrund von Spitzen und Kraftverlust.
  • Verbesserung der mentalen Funktion. Viele Anhänger der Keton-Diät berichten von einer Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit. Dies liegt an der Tatsache, dass Ketone die beste Energiequelle für das Gehirn sind. Der Körper arbeitet stabil, Fokus und Konzentration verbessern sich. In seltenen Fällen wird die Ketodiät verwendet, um Parkinson- und Alzheimer-Erkrankungen bei älteren Erwachsenen vorzubeugen.
  • Behandlung von Epilepsie. Die Ketodiät wird seit dem frühen 20. Jahrhundert zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt. Die Ketodiät wird jetzt verwendet, um Kinder mit Epilepsie zu behandeln. Aktuelle Studien zeigen, dass die Behandlung auch bei Erwachsenen wirksam ist.
  • Verbessert die Hautqualität. Einige Studien zeigen, dass eine ketogene Diät Entzündungen im Gesicht reduzieren kann.
  • Verbesserung der Leistung des Herz-Kreislauf-Systems. Die Menge an schlechtem Cholesterin wird reduziert, wodurch der Blutdruck stabilisiert wird. Die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Plaques und Blutgerinnseln nimmt ab, die Wände der Blutgefäße werden gestärkt und die Blutqualität verbessert sich.

Keto-Diät-Schäden und Nebenwirkungen

Schaden durch Eiweißnahrungsmittel bei einer Ketodiät

Die Auswirkungen einer ketogenen Ernährung sind weit mehr als positiv. Das Schlimmste, was eine Ketodiät bewirken kann, ist Azidose. Es wurde bereits oben erwähnt, dies ist ein Zustand, bei dem eine Schädigung des Nervensystems im schwersten Fall möglich ist - ein Koma. Aus diesem Grund sollte Ihre Ketodiät von einem medizinischen Fachpersonal überwacht werden. Es ist sehr schwierig, alles richtig zu machen und alle Regeln zu befolgen, insbesondere für Anfänger.

Die folgendennegativen Konsequenzensind mit einer Keton-Diät möglich:

  • Erhöhtes Wasserlassen. Der Körper bemüht sich, Ketonkörper loszuwerden, so dass die Urinproduktion steigt. Die Flüssigkeit muss nachgefüllt werden.
  • Beinkrämpfe sind die häufigste Nebenwirkung nach Beginn der Ketodiät. Dieser Effekt ist mit einem Mangel an Mineralien aufgrund von vermehrtem Wasserlassen verbunden. Daher ist es notwendig, mehr Wasser und Salz zu verbrauchen. Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen, muss ein Magnesiumpräparat eingeführt werden.
  • Verstopfung. Die häufigste Ursache ist Dehydration (Dehydration) und ein Mangel an Gemüse und Ballaststoffen. Wieder erhöhen wir die Wassermenge um mindestens 2 Liter pro Tag. Um Verstopfung zu beheben, können Sie mehr Ballaststoffe aus nicht stärkehaltigem Gemüse essen.
  • Anormaler Herzrhythmus (Tachykardie), das Herz beginnt schneller und härter zu schlagen. Dies ist ein vorübergehender Effekt, der nach der ersten Woche nachlässt. Das Problem ist mit einem Mangel an Kalium, Magnesium und Natrium verbunden. Wenn das Problem weiterhin besteht, erhöhen Sie die Menge an Wasser und Salz. Fügen Sie in schweren Fällen Kalium hinzu oder konsultieren Sie dringend einen Arzt für eine Konsultation.
  • Verminderte körperliche Aktivität. Kraft und Ausdauer können zunächst bei Null liegen, bis sich der Körper wieder an die Fettverbrennung gewöhnt hat. Wenn Ihre Kraft mit der Zeit nicht zurückkehrt, versuchen Sie eine zyklische ketogene Diät.
  • Haarausfall, Verschlechterung der Haarqualität und der Qualität von Haut und Nägeln. Der Effekt kann 3-5 Monate nach dem Start auftreten. Es ist dringend erforderlich, der Ernährung Vitamine hinzuzufügen, vorzugsweise in natürlicher Form. Vitamine in Pillenform sind schwieriger aufzunehmen und werden nicht vollständig aufgenommen.
  • Cholesterin kann ansteigen. Mehrere Studien zeigen, dass der Cholesterinspiegel bei Ketodiätern steigt.
  • Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung.
  • Mögliche Anfälle von Sodbrennen zu Beginn der Reise sowie Magenverstimmung.
  • Körperausschlag. Es gibt Spekulationen, dass der Ketoausschlag eine Hautreaktion auf einen erhöhten Acetongehalt ist, der im Schweiß austritt.
  • Die Keto-Grippe ist die häufigste Nebenwirkung. Er verfolgt Neulinge in der ersten Woche der ketogenen Diät. Die Keto-Grippe umfasst Kopfschmerzen, einen nebligen Zustand, Müdigkeit, Hunger, Übelkeit und Unbehagen. Die Symptome können durch Zugabe von Mineralien wie Natrium, Magnesium und Kalium reduziert werden.
  • Die größte Folge der Ketodiät, die diese Nebenwirkungen verursacht, ist ein Ungleichgewicht der Mineralien und ein Vitaminmangel. Ein Mangel an Mineralien und Vitaminen kann die Gesundheit stören und untergraben.

Gegenanzeigen für die Ketodiät

Kontraindikationen für Eiweißnahrungsmittel

Da die ketogene Ernährung so viele Nebenwirkungen hat, muss der Körper vollständig gesund sein.Gegenanzeigen der Ketodiät:

  • Diabetes mellitus
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Pankreatitis, chronische Erkrankungen des Magens und des Darms
  • Leberversagen
  • Mangel an Carnitin, Mangel an Enzymen Carnitin-Palmitoyltransferase, Carnitin-Acyltransferase, Pyruvatkinase
  • Porphyrie

Warnung! Bei einer Ketodiät kann der Alkoholtest falsch positiv sein.

Was Sie mit einer ketogenen Diät essen können

Welche Lebensmittel können Sie mit einer Ketodiät essen, welche Fette können Sie mit einer Ketodiät essen, was sind Ballaststoffe, welches Obst und Gemüse können Sie mit einer ketogenen Diät essen? Lesen Sie weiter für weitere Details.

Fettesind in der Ketondiät erlaubt. Sie finden sie in:

  • Milchprodukte - fettreicher Hüttenkäse, saure Sahne und Sahne, Hartkäse, Butterfette, Mandel- und Kokosmilch. Vermeiden Sie fettarme Milchprodukte und zuckerhaltigen Joghurt.
  • Öle und Fette - Pflanzenöle (Oliven, Sonnenblumen, Sesam, Kürbis, Leinsamen, Kokosnuss, Senf, Mais, Zeder, Sanddorn, Erdnuss, Hanf, Walnussöl, Avocadoöl), Butter, Mayonnaise, Saucen zxli>
  • Nüsse und Samen - Pistazien, Erdnüsse, Cashewnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pekannüsse

Etwas weniger-Proteine ​​:

  • Fleisch - Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch, Huhn, Truthahn, Ente, Gans, Wild.
  • Fetthaltiger Fisch - Lachs, Lachs, Sardine, Saury, Beluga usw.
  • Meeresfrüchte.
  • Konserven.
  • Eier.

Nicht mehr als 10% der Nahrung solltenKohlenhydratesein: kohlenhydratarmes Gemüse und Obst (Ballaststoffe) - Chiasamen, Auberginen, Paprika, Radieschen, Pekinger Kohl, Blumenkohl, Weißkohl, Brokkoli, Sellerie, Spinat, Spargel, Mangold, Zucchini, Salat, Rosenkohl, grüne Bohnen, Gurken, Zucchini, Pilze, Oliven, Avocado, Gemüse, Zitrone, Limette, Kiwi, Grapefruit, Pflaume, Blaubeere, Brombeere, Himbeere, Erdbeere, Kokosnuss, Avocado.

Trinken Sie mehrFlüssigkeiten- Kaffee, Tee, Wasser, Knochensuppe, kohlenhydratarme Shakes und Smoothies

Zum Auffüllen von Mineralien -Mineralwasser

Bei einer Keton-Diät können Sie die Plattenregel befolgen. Nur sieht es etwas anders aus:

die Plattenregel auf der Ketodiät

Folgende Produkte sollten immer in der Küche sein:

  • Wasser, Kaffee, Tee.
  • Süßstoffe.
  • Saucen: Mayonnaise, Senf, Meerrettich, Sojasauce.
  • Fertige Brühen (Knochen, Huhn, Rindfleisch, gemischt).
  • Gurken.
  • Samen und Nüsse.

Welche Lebensmittel sind in der Ketodiät verboten?

Es gibt viel mehr Lebensmittel, die auf der Ketodiät vermieden werden müssen, als zulässig.

  • Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt - Süßigkeiten, Pralinen, Kekse, Süßigkeiten, Soda, Beutelsäfte usw.
  • Getreide und stärkehaltige Lebensmittel - Reis, Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Mungobohnen, Sojabohnen, Rang, Lupine), Nudeln, Getreide (Buchweizen, Haferflocken, Weizen, Perlgerste, Hirse, Gerste, Grieß, Mais, Erbse)
  • Früchte, erlaubte Früchte sind oben aufgeführt
  • Stärkehaltiges Gemüse - Kartoffeln, Karotten, Mais, Topinambur, Rutabaga, Rüben, Kürbis, Kürbis
  • High Carb Spices
  • Alkohol kann die Ketose aufheben

Befreien Sie die Küche von folgenden Produkten:

  • Stärke und Getreide - Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln, Mais, Mehl, Getreide, Brötchen, Croissants, Bagels, Waffeln.
  • Süß - Fruchtsäfte, Milchschokolade, Backwaren, Desserts, Süßigkeiten.
  • Hülsenfrüchte - Bohnen, Erbsen, Linsen.

Beim Lesen von Etiketten können versteckte Kohlenhydrate überall sein.

Das Keto-Diätmenü

Frühstück

Spiegeleier und Speck

Zutaten:

  • Eier 2 Stück
  • Speck 100 g
  • Gewürze nach Geschmack

Anwendung:

  • Braten Sie den Speck auf jeder Seite 1 Minute lang an und fügen Sie die Eier hinzu.
  • Eier braten, Salz und Gewürze hinzufügen.

Mittagessen

Hühnercurrysuppe

Zutaten:

  • Kleine Zwiebel
  • Hähnchenschenkel 150 gr
  • Sauerrahm 25% 40 gr
  • Grüne Bohnen 70 g
  • Currypulver 1 EL
  • Jedes Öl 1 EL.

Vorbereitung:

  • Die Zwiebeln in einer Pfanne mit Butter glasig braten.
  • Hähnchenschenkel hinzufügen und auf jeder Seite 4-5 Minuten braten.
  • Mahlen Sie das Fleisch in der Pfanne.
  • Fügen Sie nach Belieben saure Sahne, grüne Bohnen, Curry, Salz und Gewürze hinzu.
  • Ein Glas Wasser hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen.

Abendessen

Fleischbällchen mit Zucchini

Zutaten:

  • Rinderhackfleisch 180 gr
  • Hühnerei 1 Stk.
  • Hartkäse 40 gr
  • Zucchini 100 gr

Vorbereitung:

  • Hartkäse reiben.
  • Mischen Sie das Hackfleisch: Hackfleisch, Ei und Käse. Frikadellen formen.
  • In einer Ölwanne braten, bis sie auf beiden Seiten gekocht sind.
  • Schneiden Sie die Zucchini in Form von Nudeln in lange Streifen.
  • In einer Ölwanne ca. 2 Minuten braten.
  • Legen Sie die Zucchini auf einen Teller und die Fleischbällchen darauf. Sie können Sauce und Kräuter hinzufügen.

Warum nicht die Ketodiät praktizieren?

  • "Die Ketodiät verliert schnell an Gewicht", rufen alle Befürworter der Ketodiät. Und es ist wahr, das Gewicht geht wirklich weg, obwohl nicht das, das wir möchten. Der Mangel an Kohlenhydraten führt zu einem schnellen Gewichtsverlust, da sie viel Wasser zurückhalten. Ein Gramm Kohlenhydrate benötigt 3 Gramm Wasser. Das Vorhandensein von 300 Gramm Kohlenhydraten in der Nahrung hält 900 Gramm Wasser zurück. Zuerst werden Sie in der Lage sein, viel Gewicht in Form von Wasser zu verlieren, und dies wird Sie motivieren, sich weiter an Keto zu halten. Ohne Kaloriendefizit hört der Gewichtsverlust jedoch auf.
  • Die Ketodiät hat eine riesige Liste von Kontraindikationen, um die ketogene Diät zu praktizieren, braucht man eine gute Gesundheit. Ohne die Aufsicht eines Fachmanns ist es besser, nicht auf dieser Diät zu sitzen.
  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Kohlenhydrate, um Energie wieder aufzufüllen und alle wichtigen Mineralien und Vitamine zu erhalten. Ohne eine so große Klasse von Lebensmitteln könnten Sie dieses Gleichgewicht stören. Infolgedessen wird der Körper aufgrund eines Mangels an Vitaminen zerstört.
  • Die ketogene Ernährung verstößt völlig gegen die Regeln eines gesunden Essverhaltens.
  • Ohne ein Kaloriendefizit funktioniert der Gewichtsverlust nicht. Im Allgemeinen ist das Abnehmen mit einer Ketodiät nur aufgrund von Kalorieneinschränkungen möglich. Daher ist es viel einfacher und sicherer, Gewicht zu verlieren, indem man richtig isst und auch die Kalorien begrenzt.
  • So sehr jeder nach einer Diabetesbehandlung schürt, kann eine ketogene Diät dies auslösen. Leberzellen reagieren nicht mehr empfindlich auf Insulin- und Glykogenfüllung. Pankreaszellen verkümmern ebenfalls, was zu Typ-2-Diabetes führt. Dies kann natürlich nicht in wenigen Wochen geschehen, aber je länger Sie sich an die Diät halten, desto höher ist das Risiko.
  • Es kann sich eine Fetthepatose (Fettleber - ein Prozess, der als Folge einer großen Ansammlung von Fett in der Leber auftritt) entwickeln.
  • Das gefürchtete Wort "Insulin" ist etwas, das Keto-Diätetiker fürchten und glauben, dass es hilft, Gewicht zu gewinnen. Es entsteht jedoch auch beim Verzehr von Fetten und Proteinen. In den gleichen moderaten Mengen entsteht es, wenn komplexe Kohlenhydrate verbraucht werden. Bei voller Aufnahme von Fetten, Proteinen und komplexen Kohlenhydraten kommt es zu keinen Zuckersprüngen.
  • Die Ketodiät verspricht mehr Aktivität, Wohlbefinden, verbesserte mentale Funktion, niedrigeren Blutzucker und mehr. Tatsächlich kann der gleiche Erfolg erzielt werden, indem einfache Kohlenhydrate vollständig aufgegeben werden und nur komplexe übrig bleiben.
  • Ohne Kohlenhydrate können Sie keine Muskelmasse aufbauen. Der Muskel braucht Glykogen aus Kohlenhydraten.
  • Kommen wir zum wichtigsten Punkt - 12 Jahre Forschung. Die Hauptschlussfolgerung ist, dass kohlenhydratarme Diäten langfristig mit einem signifikant höheren Risiko für den Tod aller Ursachen verbunden sind.
04.02.2021